Inklusion

“Wir wollen Inklusion auf dem Platz leben”

Elizabeth Höh beim Training mit ihren gesundheitlich gehandicapten Golfschülern Kathi und Maxi.

Elizabeth Höh beim Training mit ihren gesundheitlich gehandicapten Golfschülern Kathi und Maxi.

blaupause

Motivation. Kraft. Energie

Sozialministerin Emilia Müller in ihrer Gruß-Botschaft zu den Int. Bayerischen Meisterschaften für Golfer/innen mit Behinderungen im August 2014.

Sozialministerin Emilia Müller in ihrer Gruß-Botschaft
zu den Int. Bayerischen Meisterschaften für
Golfer/innen mit Behinderungen im August 2014.

„Dieser Sport leistet vor allem einen unschätzbaren Beitrag dafür, dass Behinderung als ein Teil der Vielfalt menschlichen Lebens wahrgenommen wird. Er hilft Menschen mit Behinderung, Vertrauen in die eigenen Stärken zu gewinnen, stärkt die Eigenständigkeit und Selbstbestimmung, gibt ihnen Motivation, Kraft und Energie und fördert das Gefühl von Zugehörigkeit und gleichberechtigter Teilhabe.“

Besser gehts nicht

„Golf ist nicht nur ein wunderschöner Sport sondern für uns Rollis die beste Therapie. Ständige Konzentration, bis zu 100 mal aufrichten mit dem Powergolfer pro Runde bringt den Kreislauf in Schwung und belastet die Knochen. Inklusion wird beim Golfspiel selbstverständlich , denn alle spielen unter den gleichen Regeln. Besser geht’s nicht.“

Christian Nachtwey (m.), Mitbegründer des Behinderten Golf Clubs Deutschland e.V.(BCS) am 26.12.2014 auf Facebook

Christian Nachtwey (m.), Mitbegründer des Behinderten Golf Clubs Deutschland e.V.(BCS) am 26.12.2014 auf Facebook

Kinder als Vorbild

In der Kommunikation mit körperlich behinderten Menschen gibt es so etwas wie die uns Golfern nicht ganz unbekannte Etikette. Auf der Internet-Plattform
http://www.rehascout.de/politisch-korrekter-umgang-mit-behinderten-32067/finden Sie dazu einige Anregungen und  Empfehlungen. Hier das Wichtigste in Kürze:
„Nehmen Sie sich Kinder als Vorbild. Kinder handeln ohne Vorurteile, sind neugierig und fragen einfach und unverblümt. Zusammen mit Achtsamkeit und Respekt dem Menschen gegenüber haben Sie gute Chancen einen gesellschaftlich und politisch korrekten Umgang mit Menschen mit Behinderungen zu erreichen.“

Weitere Artikel

  • Volksmusikerpaar untertützt Inklusion im Golfpark1. April 2019 - 2:36 pm

    Das Volksmusikpaar Marianne (66) und Michael Hartl (69) unterstützt mit Ihrem Verein “Frohes Herz” das Inklusionsprojekt “Handicap-Stars”. Mit einem Teil der Spende wird eine rollstuhlgerechte Toilette auf der linken Seite der Schlägerwaschanlage gebaut. Mit dem anderen Teil soll ein Rollstuhl für gehbehinderte Golfspieler und ein Hublift für die Terrasse angeschafft werden. So soll sukzessive die […]

  • Paul – einer von uns!17. März 2019 - 7:04 pm

    Ein Golfspieler des Golfparks München Aschheim – Paul Kögler tritt bei den Special Olympics in Abu Dhabi mit Golfspielern aus der ganzen Welt an um zu zeigen, dass jeder Golf spielen kann – auch mit Handicap!

  • Rückblick: “Inklusion pur“ – Jugend trifft Handicap Stars3. Mai 2018 - 6:10 pm

    – Von Bernhard Obst – Das hat es bisher noch nicht gegeben: Jugendspieler aus allen Spielklassen des Golfparks München-Aschheim spielten zusammen mit handicapped Golfern. Bei besten äußeren Bedingungen konnte sich Organisator Fritz Bräuninger, ehrenamtlicher Behindertenbeauftragter des Clubs über eine rege Beteiligung freuen. Im Anschluss an das Turnier lud Geschäftsführer Jochen Hornig zu einer kleinen Gesprächsrunde […]

  • Inklusions-Turnier am Sonntag, 29. April im Golfpark München Aschheim29. März 2018 - 11:34 am

    „Jugend meets HandicapStars” (Aschheim Ende März 2018) Im Golfpark München Aschheim (GPMA) wird  am Sonntag, 29. April 2018, erstmals in Deutschland ein Inklusionsturnier zwischen Jungen und Mädchen der Jugendmannschaft  (bis 18 Jahre) und Golfern*innen mit Behinderung ausgetragen. Projektträger dieser – auch in hohem Maße öffentlichkeitswirksamen – Sportveranstaltung mit dem Titel “Inklusion Pur: Jugend meets HandicapStars” ist […]

  • „Befeuernde Wirkung“ durch den BayMeGo-Inklusionspreis im MGC14. September 2016 - 5:28 pm

    Von Friedrich Bräuninger „Wird der Golfsport über kurz oder lang sein Gesicht verändern?“ Diese etwas  provozierende Frage stellte Ralf Exel, Vorsitzender der Bayerischen Medien-Golfer (BaMeGos) und SAT1-Moderator, an den Beginn seiner Laudatio anlässlich der Verleihung des Medienpreises „Inklusion 2016 “ im Münchener Golf Club (MGG) am 13.9. Der zum zweitem Mal ausgelobte Award spiegelte laut […]

 
DGV
Golf und Natur
Ausgezeichnete Jugendarbeit
Golfstars
Münchner Kreis
 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen