Fördervereinsturnier 2021

Tag des Fördervereins und Einweihung bei den  Handicapstars

2500 Euro für die Jugend…

 Das einzige „G’schmäckle“ eines sonstigen Traumtages vorweg: Wenn sechs (!) Sieger eines Golfturniers nicht zu ihrer eigenen Ehrung kommen, bei der es auch noch tolle Preise gab, haben sie „sozial daneben geputtet“ – zumal der „Tag des Fördervereins“ jährlich eines der wichtigsten Turniere des Golfpark Aschheim bedeutet. Denn, so hob es der neue Geschäftsführer Harald Lang in seiner Laudatio hervor: „Der Golfpark erfreut sich über 260 jugendliche Mitglieder, die seit Jahren vom Förderverein unterstützt werden – und alle Einnahmen inklusive des Gratis-Engagements durch die Mitarbeiter, der Gastro und der Greenkeeper gehen eins zu eins an die Jugendarbeit, die neben  unserer erfolgreichen Teilnahme am Projekt Golf & Natur sowie der Inklusionsarbeit eine der wichtigen drei Säulen unseres Golfparks ist. Als neuer Geschäftsführer empfinde ich diese Besonderheit in einem Golfclub als ausgesprochen angenehm und zielführend!“

Mit erfreulichen Privatspenden kamen insgesamt 2500 Euro für die Aschheimer Golfjugend zusammen. Chapeau an alle Teilnehmer!

Harald Lang erklärte den ca. 60 Turnierteilnehmern vor einer launisch-lustigen Siegerehrung, Versteigerung und Verlosung durch Turnierleiter Simon Arnold: „Die Aschheimer Gemeinde hält 19 Kommanditanteile mit Spielrechten für Jugendliche, die sich den Golfsport sonst nicht leisten könnten. Eine ganze tolle Einrichtung! Dadurch hat der Golfpark einen sozialen Auftrag, der hier stark ausgeprägt ist, indem wir die Jugendlichen im Spielbetrieb, bei den Transporten zu den Turnieren und im Training helfen. Ein Dank an alle Ehrenamtlichen !“

Harald Lang weiter: „Ich bin auch froh, dass sich die Grünen, die neu im Gemeinderat sind, erstmals über unsere grüne Oase informiert haben und besonders darüber positiv überrascht waren, dass im Golfpark, wo in der früheren Entsorgungsanlage kein einziger ein Baum stand, sage und schreibe 25000 Bäume gepflanzt wurden. Auch ein Verdienst meines Vorgängers Jochen Hornig und dem Greenkeeper-Team um Günter Meyer. Hinzu kommt bei uns die soziale Komponente, indem wir im Rahmen der Handicapstars um unsere Expertin Elisabeth Höh 36 Mitglieder mit Behinderungen fördern.“

Damit zählt der Golfpark Aschheim bundesweit zur Spitze!

Schon vor dem ‚Förderer-Turnier‘ hatte Harald Lang zusammen mit den Aschheimer Behinderten, Trainerin Elisabeth Höh und Handicapstars-Förderer Jürgen Döhnle dessen renoviertes Holzhaus an der Driving Range eingeweiht. Mit neuem Lack und Logo. Auch diese Einrichtung ist so richtig und wichtig wie der erste und bis dato einzige deutsche Behinderten-Lift in einem Clubhaus, den die Volksmusiker Marianne & Michael Hartl durch ihre Stiftung „Frohes Herz“ finanzieren halfen. Obwohl die beiden Frohnaturen nicht einmal Mitglied im Golfpark sind!!! Aber der Lift wurde bereits bei den Int. Bayrischen Behindertenmeisterschaft erfolgreich genutzt- und gelobt.

Gewinner waren an diesem 21.August alle – Sieger gab es aber auch:

Dominic Lorenz in (s)einer eloquenten Bruttorede nach 34 Punkten: „Ich habe als Jugendlicher selbst davon profitiert. Was der Golfpark Aschheim für uns und generell  durch seine Platzqualität, seine einmalige Gastro um Heinz Wernitznig und durch alle Förderungen auf die Beine stellt, ist Weltklasse!“ Ute Becker (27 Bruttopunkte), die sich erst kurz vor dem Turnier zur Teilnahme entschieden hatte : „Ich danke besonders Turnierleiter Simon Arnold und seinen Team, nachdem  es in diesen Zeiten ja nicht ganz so einfach ist, Turniere zu organisieren.“

P.S.: Die Longest Drives an Bahn 14 erzielten Schwester Lena Becker  (229 m) und  Benjamin Kern (263 m), den „Nearest“ an Loch 4 schaffte Constanze Salzmann vom Münchner GC mit genau 1 Meter!

Petrus spielte auch einstellig mit und besonnte  den Traum-Tag auf der Terrasse noch bis in die Abendstunden….

 

Conny Konzack /Fedra Sayegh