Hohe Regenmengen im Golfpark

Die starken Niederschläge und Stürme der letzten Wochen sind auch am Golfpark Aschheim nicht spurlos vorübergegangen. Im Vergleich zu anderen, benachbarten Landkreisen, sind wir jedoch im Münchner Norden relativ glimpflich davongekommen. So konnte der Spielbetrieb im GP Aschheim während der ganzen Zeit weiter aufrechterhalten werden – eine Sperrung des Platzes war glücklicherweise nicht notwendig. Dennoch war der Untergrund unserer Anlage aufgrund der starken Regenfälle in den letzten Wochen an der Grenze der Belastbarkeit.

„Wir kämpfen mit dem Regen“ berichtet Simon Schäfer, stellvertretender Headgreenkeeper, über die „überdurchschnittlich starken Niederschläge“ im Juli. „Die Drainagen sind voll, das Wasser kann nur oberflächlich abfließen und steht daher auf einzelnen Fairways“, so Schäfer, der von einem „vollen Schwamm“ sprach, „dessen Saugkraft ausgeschöpft war“. Auch einige Bäume sind in Mitleidenschaft gezogen worden, gegebenenfalls müssen in den kommenden Wochen im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht einzelne Fällungen erfolgen. Simon Schäfer bittet daher alle Golfer, sich aus Gründen der eigenen Sicherheit vorerst „so wenig wie möglich“ unter den Bäumen aufzuhalten.

Die starken Niederschläge bedingten in den vergangenen Wochen zeitweise eine eingeschränkte Nutzung der Elektro-Carts. Wir danken allen betroffenen Spielern für ihr Verständnis, dass im Sinne der Platzschonung, keine Carts ausgeliehen werden konnten.

Apropos Carts: In naher Zukunft wird der Golfpark Aschheim sein Angebot ausweiten und E.D.G.A.R. Golfscooter in sein Programm aufnehmen. So viel sei schon mal verraten: Freut euch auf eine ganz neue und besondere Art der Fortbewegung auf unseren Fairways. Einen ersten Eindruck könnt ihr euch HIER (https://edgarscooter.com/) verschaffen.