Danke Kerstin & Kilian!

Ein persönliches Resümee über den Aschheimer Golf Cup am 3.10.2020 von Conny Konzack.

Der Wind pfiff, der Regen prasselte, die Putts fielen nicht und überhaupt: Der Score war Sch…!
Was für ein schöner Tag! Wie bitte? Ja, liebe Aschheimer und besonders die, die nicht dabei waren:
Der 2. Golf Cup zugunsten der Herrenmannschaft war ein Gewinn, auch wenn Petrus nicht
so gut mitspielte: Zum einem kamen fast 3.000 Euro in die Herren-Kasse, zum anderen tischte Clubwirt Heinz
für fast 60 Teilnehmern wieder groß auf, und Vincent Weinzettel (Leitung Sport), Benjamin Kern (Veranstalter) und Jochen Hornig (Geschäftsführer)
trotzten Corona mit einer 1a-Organisation.

Warum aber wurde meine miese Runde mit gerade mal 30 Nettopunkten ein Gewinn für mich?

Ich hatte das Glück, mit Kerstin und Kilian zu spielen. Kerstin Schulz, Maschinenbau-Ingenieurin, ist ein
bissl Golf-verrückt, im positiven Sinne. Kein Wunder. Denn Golf gibt ihr viel Lebensfreude. Selbst dann, wenn
die Kugel mal nur 20 Meter weit fliegt. Kerstin hat seit einer schweren Infektion nur ein Bein, arbeitet sich bei
jedem (!) Schlag mit ihrer Titan-Prothese mühsam zum Probe- und dann nochmal zum richtigen Schwung, spielt
sogar aus dem Bunker perfekt und freut sich über jeden gelungenen Schlag. Ihre herrliche Psyche ist bewundernswert-
– und das einem solchen Schicksal. Und das Allerschönste: Über ihren 2. Platz und ihre Verbesserung auf Hcp -35
in der C-Klasse habe auch ich mich so gefreut, als hätte ich erstmals im Leben Brutto gewonnen!

Auch Kilian klatschte. Kilian Gietzelt, ein 24jähriger Schwabinger, wurde beachtlicher Vierter. Kilian leidet seit einem schweren Autounfall im Alter von 14 Jahren mit sehr schweren Gehirnschäden an Epilepsie und kämpft sich seitdem in ein einigermaßen normales Leben zurück.

Der Golfsport hilft ihm – wie auch Kerstin – dabei enorm. „Ich spiele so gerne und freue mich auf jedes Training bei Elizabeth“,
meinte der intelligente Kunststudent, der sich vor jedem Schlag extrem akribisch auf all die vielen Feinheiten konzentieren muß, die für einen guten Schwung notwendig sind. Wie bei Kerstin. Passt alles, haut der sympathische Student die Kugel mit einem sehr weichen, runden Schwung unglaublich weit!

Sein Lächeln und sein Dankeschön nach jedem Lob sind wie eine Therapie – auch für mich als Mitspieler!

Danke Vincent für diesen schönsten all` meiner Flights!

Danke Kerstin! Danke Kilian!

Ein Flight mit „Mehrwert": Kerstin Schulz, Kilian Gietzelt und Autor Conny Konzack